Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

17. August 2018

Search form

Search form

Cyberschool-Wettbewerb für Schüler-Start-Ups gestartet

Cyberschool-Wettbewerb für Schüler-Start-Ups gestartetPhotos.com/economy

Alle Cyberschool-Talents und jungen Entrepreneure sind aufgerufen spannende Projekte im Bereich Technologie und Innovation einzureichen und damit etwaig auch ein eigenes Unternehmen zu gründen oder ein bestehendes Unternehmen als Partner zu gewinnen. Im Rahmen des 15-jährigen Jubiläums der Plattform economyaustria werden die spannendsten Projekte und Ideen von Österreichs SchülerInnen prämiert und gefördert.

Alle Schultypen sind angesprochen

Alle Schultypen von AHS über HAK bis HTL sind angesprochen: „Cyberschool – Österreichs Jugend gestaltet die Zukunft,“ so lautet das Motto unseres Schulwettbewerbes zum Thema Start-Up und Unternehmensgründung im Bereich Internet und innovative Technologien. Wir setzen heuer bewusst keine thematischen Grenzen, alle Projekteinreichungen mit Potential für eine Unternehmensgründung sind willkommen.

Eine Jury aus Wirtschafts-, Technologie- und Unternehmer-Persönlichkeiten aus dem Kreis der economyaustria-Industrie-Partner und des BM für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) wird die eingereichten Arbeiten hinsichtlich Innovationsgedanke und wirtschaftlicher Verwertbarkeit bewerten. Alle Jury-Mitglieder unterliegen einer schriftlichen Geheimhaltungserklärung.

Preise

Aus den eingereichten Arbeiten werden zehn Projekte für die Teilnahme an einer Live-Präsentation vor der Jury nominiert und aus diesen Finalisten werden die drei besten Projekte prämiert. Auf die Sieger warten Geld- und Sachpreise sowie weitere Förderungen und Gründungsunterstützung im Gesamtwert von EURO 10.000,- .

Finale Prämierung und Preisverleihung findet im Rahmen einer großen Gala-Veranstaltung im Oktober in der Akademie der Wissenschaften in Wien statt. Anmeldungen und Einreichungen ab sofort über www.cyberschool.at oder direkt bei christian.czaak@cyberschool.at. Letzter Anmeldetag ist der 15. Juni 2014.

Christian Czaak, Economy Ausgabe 999999, 14.03.2014