Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

01. Dezember 2021

Search form

Search form

Umfassendes Wissen für den unternehmerischen Nutzen

Umfassendes Wissen für den unternehmerischen Nutzen© Pexels.com/Pok Rie

Qualität und Ertrag erfordern exakte Daten entlang betrieblicher Prozessketten. Energie Steiermark vertraut bei Optimierung von Wertschöpfungsketten auf T-Systems Entwicklung Revenue Assurance.

(Christian Czaak) Die Energie Steiermark mit Sitz in Graz ist eines der größten Energie- und Dienstleistungsunternehmen Österreichs. Neben dem Kerngeschäft Strom, Gas und Fernwärme werden auch verbrauchsoptimierende Steuerungsmöglichkeiten im Segment der intelligenten Haustechnik (engl. Smart Home) angeboten.

Bedingt durch die Liberalisierung des Energiemarktes sind Energieanbieter angehalten, Umstellungen in ihren Geschäftsprozessen vorzunehmen. Daraus kann jedoch resultieren, dass nicht alle Leistungen auch entsprechend verrechnet werden (können) und mögliche wirtschaftliche Einbußen.

Qualitätssicherung
Um nun neben der Qualitätssicherung der Geschäftsprozesse auch die ökonomische Ertragslage optimal zu gestalten, beauftragte die Energie Steiermark T-Systems mit der Analyse. „Im Zuge der organisatorischen Neuausrichtung war auch die Neuorganisation unserer IT-Systeme in Richtung Vertrieb notwendig“, sagt Peter Trummer, Geschäftsführer Energie Steiermark Kunden GmbH.

Zum Einsatz kam eine sogenannte Revenue Assurance Anwendung, die sich im Vergleich zu herkömmlichen Analysen auf das Verstehen von Kundenverträgen oder Tarifen und insbesondere auf die Datenanalyse konzentriert. Mittels hypothesengestützter und -freier Methoden wie etwa Textanalysen oder das sogenannte Deep Learning aus dem Bereich der Data Sciences werden Optimierungsvorschläge erarbeitet.

Neue Herausforderungen
„Schnelle betriebliche Veränderungen führen oft zu Lücken in Verrechnungsprozessen und zu Ertragseinbußen. Revenue Assurance hilft bei der Identifikation dieser Schwachstellen, entgangene Umsätze aufzuholen und neue Geschäftspotenziale zu definieren“, sagt Dieter Kögler, Sales-Manager bei T-Systems Austria.

Die zunehmenden Datenströme bringen aber auch für Revenue Assurance Anwendungen neue Herausforderungen. Viele Servicedienste bringen unstrukturierte Daten hervor und erschweren so kontextbasierte Analysen. Abhilfe können Big-Data-Analysemethoden für eine schnellere Verarbeitung auch großer Datenmengen bringen.

Abgleich zwischen Prozessen und Datenströmen
Den Kern derartiger Revenue Assurance-Anwendung bildet der Abgleich zwischen Prozessen und Datenströmen. Ziel ist, mit der Verknüpfung von standardisierten Datenbank-Abfragen, semantischen Modellen und neuronalen Netzwerken, Diskrepanzen zwischen Business-Regeln und Daten aufzudecken und damit Kostenfallen zu vermeiden.

„Wir haben von der Expertise von T-Systems im Bereich IT und Transformationsprozessen viel gelernt. Die ganzen Prozesse und Dataanalysen sind im Hintergrund gelaufen, das operative Geschäft wurde nicht beansprucht und final wurde die Qualitätssicherung bei Verrechnung und Service verbessert“, so Peter Trummer von der Energie Steiermark.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 22.11.2021