Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

22. September 2017

Search form

Search form

Lieber ständig erreichbar als Urlaub

Lieber ständig erreichbar als Urlaub© Bilderbox.com

Die Abhängigkeit der User von Smartphones nimmt weltweit zu. Selbst großzügige Vergünstigungen würden nicht zum Handyverzicht motivieren.

Immer mehr Menschen können nicht mehr ohne ihr Smartphone. Einer aktuellen Studie von B2X nach nutzt bereits jeder vierte Millennial das Handy über fünf Stunden am Tag und mehr als 50 Prozent noch immer mehr als drei Stunden täglich. 85 Prozent der Konsumenten weltweit haben das Smartphone immer in Reichweite. Mehr als ein Viertel tragen es immer am Körper, sogar in der Nacht
Für die Studie wurden Interviews mit rund 2.600 Personen in Brasilien, Deutschland, Indien, Russland und den USA geführt. Die Erhebung unterstreicht, dass 57 Prozent der User erwarten, dass Freunde und Familie auf Nachrichten sofort oder zumindest innerhalb weniger Minuten reagieren. 31 Prozent der Nutzer in Indien checken ihr Telefon mehr als 100 Mal am Tag.

Ein Tag mit dem Lieblingsstar
Wie wichtig den Menschen diese Geräte mittlerweile sind, zeigt, dass knapp drei von vier der weltweiten Nutzer nicht einmal einen Monat auf ihr Smartphone verzichten würden, wenn sie dafür einen Tag mit ihrem Lieblingsstar verbringen könnten. Für 56 Prozent wäre auch eine Gehaltserhöhung um zehn Prozent kein ausreichender Anreiz. 50 Prozent entschieden sich eher für das Telefon als eine zusätzliche Urlaubswoche. Auch 1.000 Dollar motivierten 41 Prozent nicht. Für 28 Prozent wäre auch ein Traumurlaub kein Grund zu verzichten.
Der Umfrage nach planen weltweit fast zehn Prozent der Konsumenten für ihr nächstes Telefon mehr als 750 Dollar auszugeben. 26 Prozent gaben an, mindestens 500 Dollar einzuplanen.

Links

PressetextAustria/red/stem, Economy Ausgabe Webartikel, 09.06.2017