Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

29. September 2022

Search form

Search form

Digitalisierung soll klimaneutrales Heizen ermöglichen

Digitalisierung soll klimaneutrales Heizen ermöglichen© Pexels.com/Dilruba Saricimen

Im deutschen Frankfurt laufen Pläne zur Nutzung digitaler Infrastrukturen wie Rechenzentren für die Beheizung von Wohnungen und Büroräumen. Digitale Ökosysteme sollen generell zur Erreichung von Klimazielen beitragen. 

(red/czaak) Das Ökosystem digitaler Infrastrukturen bietet große Potenziale, um die Klimaziele in Deutschland und Europa zu erreichen. Dies gilt umso mehr für Frankfurt am Main, Standort von mehr als 60 Data Centern und des weltweit größten Internetaustauschknotens. Hier soll nun die Abwärme von Data Centern für mehr Nachhaltigkeit sorgen und dafür laufen Gespräche zwischen dem Interessensverband eco und Patrick Burghardt, Staatssekretär für Digitale Strategie und Entwicklung sowie CIO. 

„Durch die konsequente Abwärmenutzung von Rechenzentren könnten bis 2030 rein rechnerisch sämtliche Wohn- und Büroräume in Frankfurt am Main CO2 neutral geheizt werden. Seitens der Kommunalverwaltung müsste dazu einmal ein konsequentes Bekenntnis zum Digitalstandort Frankfurt am Main erfolgen und diverse politische wie bürokratische Hürden überwunden werden“, so der Verband eco.

Heizen mit dem Internet
Der diesjährige Data Center Expert Summit bietet dafür eine Plattform, insbesondere die Diskussion zwischen Patrick Burghardt als Digitalstaatssekretär und CIO des Landes Hessen (auch i.V. für Digitalministerin Kristina Sinemus) und Vertretern der Allianz zur Stärkung digitaler Infrastrukturen. „Gerade in Ballungszentren haben wir jetzt die Chance mit dem Internet maximal energieeffizient heizen zu können“, so Béla Waldhauser, Sprecher der eco Allianz. „Bauprojekte, wie das Westville im Frankfurter Gallus können eine Blaupause für Deutschland bilden und die Region Rhein-Main eine wichtige Vorreiterrolle übernehmen“, betont Waldhauser.

„Hochleistungsfähige Rechenkapazitäten sind die Grundlage für innovative Projekte und Produkte, ob in Industrie, Landwirtschaft, Gesundheitsbereich, Energieversorgung oder in der Mobilität“, so Patrick Burghardt, Digitalstaatssekretär und CIO des Landes Hessen. „Wir wollen die leistungsfähigen Recheninfrastrukturen in Hessen zu einem Vorreiter auf dem Feld energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren und Green IT entwickeln und gemeinsam mit den Betreibern und den Kommunen die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Hessen sichern“

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 13.06.2022