Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

21. September 2021

Search form

Search form

Betriebliche Innovation mittels Auslagerung

Betriebliche Innovation mittels Auslagerung © Pexels.com/pixabay

Prozessoptimierung mittels digitaler Fertigungsketten wird zur Grundlage moderner Produktionsumgebungen. Das Unternehmen Clariant setzt beim Thema SAP-Modernisierung auf die Cloud-Expertise von T-Systems.

(red/czaak) Digitalisierungsprojekte in Industrie und Mittelstand starten oftmals in den Bereichen Produktion und Logistik mit der abteilungsübergreifenden Vernetzung der Prozessketten und der zentralen Nutzung der entstehenden Daten. Die in Industrietrieben zumeist über Jahre gewachsenen und entsprechend komplexen, wie aufwändigen IT-Systeme werden dabei zunehmend durch extern bezogene Cloud-Services unterstützt oder ersetzt.

Eine Variante dabei ist der komplett ausgelagerte Betrieb der IT-Systeme über einen professionellen Dienstleister. Letztaktuelle Technologien, eine im Regelfall mehrfach abgesicherte Verfügbarkeit, flexible Einsatzmöglichkeiten von bedarfsorientiert kombinierbaren Diensten und Applikationen auch an unterschiedlichen Standorten und ein entsprechend skalierbares Kostenmanagement sind dabei sowohl bei Cloud-Services als auch bei externer IT-Verantwortung die wesentlichen Kriterien.

Kompletter SAP-Betrieb für Warenwirtschaft, Lager und Logistik
Das Unternehmen Clariant, Produzent von Spezialchemie für Luftfahrt, Landwirtschaft, Konsumgüter oder Gesundheitswesen arbeitet im SAP-Bereich mit T-Systems zusammen. Der IT-Dienstleister verantwortet den kompletten Betrieb der SAP-Systeme für Warenwirtschaft, Lager und Logistik. Diese decken die komplette Wertschöpfungskette von Planung und Arbeitsvorbereitung über Rohmaterialzulieferung und Produktion bis zur Auslieferung ab. Inkludiert sind dabei auch das Datenmanagement in Echtzeit mittels SAP-Hana und eigene Archivierungs- und Security-Services.

Clariant profitiert von einem ausfallssicheren Betrieb und einer hohen Standardisierung, die auch schnelle Anpassungen in Transformationszeiten ermöglicht. „Wir sind mit T-Systems bestens aufgestellt und werden uns auch beim kommenden Migrations-Projekt SAP S/4 wieder auf den IT-Dienstleister verlassen“, so Bernd Ehret, Head of Global IT-Application Development, Clariant.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 29.06.2021