Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

29. September 2022

Search form

Search form

Ladies and Germs, a welcome to the Rolling Stones!

Ladies and Germs, a welcome to the Rolling Stones!© J.BOUQUET_Barracuda Music

Weltkulturerbe und das letzte Hochamt der politischen Unkorrektheit. Musikalisch wie lebensphilosophisch. Die für immer beste Rockband zwischen Erde und Weltall beehrt das Wiener Ernst Happel-Stadion anlässlich des 60-jährigen Band-Jubiläums.

(red/czaak) Am 3. Juli 1982 kraxelt ein junger Mann in der beginnenden Dämmerung unerlaubt über die Mauer einer Bundesheerkaserne in Wien Hütteldorf. Der Drang, das heiß ersehnte Wien-Konzert der Rolling Stones zu sehen, war stärker als eine etwaige Arreststrafe für einen Grundwehrdiener. Nun, ziemlich exakt 40 Jahre später, und als mittlerweile zumindest zeitmäßig gereifter Mann, ist dieser Drang gleichgeblieben - zumindest und glücklicherweise.

Nach 1982, 1990 (Praterstadion), 1995 (Zeltweg), 1998 (Wiener Neustadt), 2003 (Happel Stadion), 2006 (Happel Stadion), 2014 (Happel Stadion) und 2017 (Spielberg) geht es um nichts mehr als um, nun möglicherweise doch, das letzte Konzert der Stones in Österreich. Mick Jagger (78), Keith Richards (78), Jungspund Ronnie Wood (74) und Steve Jordan (54), der vom verstorbenen Charlie Watts sicher virtuell an den Drums begleitet wird, treten ihre lange ersehnte Rückkehr auf den „alten“ Kontinent Europa an.

14 Termine und alle Klassiker auf Set-List
Start des neuen „Sixty“ Show-Reigens ist am 1. Juni in Madrid. Am 5. Juni folgt München, am 9. Juni Liverpool (Anfield-Road!), am 13. Juni Amsterdam, am 17. Juni Berlin, am 21. Juni Mailand und am 25. Juni das erste von zwei Konzerten in ihrer Heimatstadt London. Dort gaben die Stones im Marquis Club am 12. Juli 1962 ihr allererstes Konzert. Das zweite Konzert in London folgt am 3. Juli und dann geht es weiter mit 11. Juli in Brüssel, am 15. Juli eben in Wien, am 19. Juli in Lyon, am 23. Juli in Paris, am 27. Juli in Gelsenkirchen sowie als Schlusspunkt dann am 31. Juli Stockholm.

Auf der Set-List sind entsprechende Klassiker angekündigt wie „Gimme Shelter“, „Paint It Black“, „Jumpin‘ Jack Flash“, „Tumbling Dice“, „Satisfaction“, „Start Me Up“ - sowie natürlich als persönliche Favorits „Sympathy For The Devil“ und „You Can’t Get What You Want, But If You Try, Sometimes, You Get What You Need“ als gleichsame Basis der eigenen Lebensphilosophie (des Autors). Dazu soll es ein paar Überraschungen geben mit unerwarteten Songs aus ihrem überaus umfangreichen Schaffenskatalog mit zahlreichen weiteren Welthits.

Sofort Tickets kaufen
Und, wie gewohnt bei den Stones, wird es auch dieses Mal eine spektakuläre neue RS „SIXTY“ Produktion, mit einer riesigen Bühne, der neuesten Lichttechnik und hoch modernem Videodesign geben. All das wird auf dieser lang erwarteten Europatour enthüllt und dazu gehört auch eine brandneue Rolling Stones Zunge vom britischen Designer Mark Norton. Die neuen Gigs in Europa folgen der hochgelobten „No Filter“ Tour in den USA, wo die Band letzten Herbst quer durch die Staaten gespielt hat.

Fazit, so unverständlicherweise noch nicht passiert: Sofort Ticket kaufen (ab 130,- Euro bei Ö-Ticket, siehe Link) und am 15. Juli im Wiener Happel-Stadion den möglicherweise nun doch letzten Auftritt dieser Musik- und Show-Giganten und Lebensexperten noch einmal live erspüren. Danke an Konzertveranstalter Nova Music Entertainment bzw. Barracuda Music und Ewald Tatar & Team. „It’s Just A Shot Away“ heißt übrigens eine durchaus aktuelle Textzeile aus dem 1969 parallel zum Vietnam-Krieg erschienenen Song „Gimme Shelter“.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 25.03.2022