Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

18. April 2021

Search form

Search form

Österreichs beste Schüler im Rechnungswesen

Österreichs beste Schüler im Rechnungswesen© TraunerVerlag_ElisabethKuenstler

Trauner Verlag und Softwarehersteller BMD vergeben heurige Auszeichnungen für praxisorientierte Arbeiten im computergestützten Rechnungswesen. Sieger erhalten Geldprämien und Sachpreise.

(red/mich/cc) Die beste Nachwuchs-Buchhalterin Österreichs heißt aktuell Elisabeth Künstler. Die 18-jährige Schülerin der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) in Steyr wurde für ihre hervorragenden Leistungen im computerunterstützten Rechnungswesen mit dem “School Award” ausgezeichnet. Bei dem jährlich vom Schulbuchverlag Trauner und dem Softwarehersteller BMD durchgeführten Wettbewerb sicherte sich die Oberösterreicherin den Sieg in der Kategorie Finanzbuchhaltung.

12.000 Schüler der österreichischen berufsbildenden mittleren und höheren Schulen sowie Berufsschulen arbeiten Angaben zufolge mit der Business Software von BMD und den im Trauner Verlag erschienenen Praxishandbüchern. Viele von ihnen haben auch heuer an einer Online-Zertifizierung teilgenommen. “Eine erfolgreich absolvierte Prüfung bringt den Schülern definitiv einen Vorteil am Arbeitsmarkt”, betonen Sonja Trauner und BMD-Geschäftsführer Markus Knasmüller, die den jährlichen Preis vergeben.

Die Faszination Wirtschaft
“Durch mein persönliches Interesse, aber auch durch den Unterricht an der HLW Steyr, habe ich in den letzten Jahren meine Faszination für Wirtschaft immer mehr entdeckt”, sagt Elisabeth Künstler, die Siegerin. “Die größte Motivation, bei der abschließenden Prüfung anzutreten, war, dass im Lebenslauf so ein Zertifikat auf jeden Fall ein wichtiger Pluspunkt sein würde. In Zukunft will ich mein Wissen durch ein Studium der Wirtschaftswissenschaften vertiefen und danach auch im beruflichen Leben bei diesen Themen meinen Schwerpunkt setzen“, betont die Schülerin der oberösterreichischen HLWA Steyr.

Im Bereich Warenwirtschaft gewann der Niederösterreicher Sebastian Heinrich von der Landesberufsschule Waldegg. Die ersten Plätze in den Klassengesamtwertungen gingen jeweils an eine Klasse der Berufsschule Rohrbach (Finanzbuchhaltung) sowie der Landesberufsschule Waldegg (Warenwirtschaft). Die Einzelsieger erhielten je ein 2-in-1 Tablet. Für die besten Klassenergebnisse gab es vom Trauner Verlag jeweils einen Siegerscheck im Wert von 300 Euro.

Erlangen des Zertifikats erhöht die Motivation
“Für uns als Lehrerinnen bietet das Erlangen des Zertifikats auch ein Unterrichtsziel, das die Motivation der Schülerinnen und Schüler für den Unterrichtsgegenstand erhöht. Die Freude nach einer bestandenen Prüfung ist immer riesengroß und das österreichweit beste Klassenergebnis zu erzielen erfüllt uns auch mit Stolz”, sagt Susanne Klimitsch, Lehrerin an der BS Rohrbach.
Karin Plank von der LBS Waldegg: “Wir sehen das BMD-Zertifikat als wertvolles Dokument für jede Bewerbung an. Im Zeitalter der Digitalisierung sehen wir es als unsere Pflicht, praxisnahen und zeitgemäßen Unterricht, wie zum Beispiel unsere Übungsfirmen, wo wir den gesamten Ablauf in der Warenwirtschaft (engl. Enterprise Ressource Planning/ERP) mit BMD darstellen, bereitstellen zu können.”
Link: www.trauner.at , www.bmd.com

red/mich/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 07.12.2020