Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

28. Juli 2016

Search form

Search form

Selber machen oder doch kaufen?

Selber machen oder doch kaufen?T-Systems-Experte Axel Quitt. (c) T-Systems Austria

Business Intelligence als Entscheidungsbasis.

Ein Expertenkommentar von Axel Quitt, T-Systems Österreich. Erfolgreiche Unternehmen nutzen Business Intelligence (BI-) Werkzeuge intensiv zur Entscheidungsunterstützung. Da hier Geschäftsinterna dargestellt und für Analysen verfügbar gemacht werden, herrscht das Dogma, dass man BI nur innerhalb der eigenen Unternehmensmauern betreibt. Sieht man genauer hin, erkennt man häufig einen riesigen Overhead an Aufgaben, die mit der eigentlichen BI-Anwendung nichts zu tun haben.

Geringer Overhead und einfache Skalierung
Fachbereiche oder regionale Geschäftsstellen stöhnen unter einer Unterversorgung an analytischen Fähigkeiten und bekämpfen diese mit ausuferndem Excel-Einsatz. Produktivitäts- und Effizienzvorteile, die BI eigentlich erwirtschaften sollen, bleiben auf der Strecke. Dabei geht es auch anders! „BI as a Service“ kann man heute als Cloud-Lösung von nahezu jedem namhaften BI-Hersteller zukaufen. Geringer Overhead, einfache Skalierung und flexible pay-per-use Verrechnungsmodelle sind dabei die Vorteile. Die IT-Security hält jedem Vergleich mit dem internen Betrieb stand.

Links

Axel Quitt, Economy Ausgabe Webartikel, 25.09.2015