Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

17. Januar 2018

Search form

Search form

IT-Landschaften befinden sich im ständigen Umbruch

IT-Landschaften befinden sich im ständigen Umbruch© Fujitsu

Unser berufliches Handeln wird durch schnelle, technologische Entwicklungen bestimmt.

Ein Expertenkommentar von Wilhelm Petersmann, Vice President, Manging Director Austria & Switzerland, Fujitsu. Strukturen werden komplexer, Anforderungen an Verfügbarkeit und Sicherheit von Daten steigen. Parallel müssen Betriebe aller Größen und Branchen wettbewerbsfähig bleiben und nicht den Anschluss verlieren.

Geschindigkeit und Kundennähe
Die Menge an IT-Anwendungen und Services erschwert jedoch den Überblick. Unternehmen möchten alles unter einen Hut bringen: Cloud-Lösungen, IT-Infrastrukturen, IoT oder Big Data und zudem soll alles möglichst auch mobil nutzbar sein. In einer Zeit, in der es auf Geschwindigkeit und Kundennähe sowie eine rasche Adaption von Geschäftsprozessen ankommt, ist Innovation gefragt. Proaktives Management all dieser IKT-Technologien führt zu Kostenersparnissen und mehr Effizienz. Vorrausschauende Unternehmen setzen dabei auf flexible Lösungen, um die digitale Transformation erfolgreich zu realisieren.

Wissen und Erfahrung
Die Vorteile der Digitalisierung sind klar, Entscheidern mangelt es aber oft an Wissen und Erfahrung. Abhilfe schaffen können hier Business-Plattformen, bei denen die bestehende IT ebenso eingebunden werden kann wie die Innovationen. Ferner können mehrere Anbieter via Open-Stack-Technologie zusammenarbeiten. Ein weiteres Plus ist die Möglichkeit einer ganzheitlichen Cloud-Implementierung. Derartige Business-Plattformen können zudem standort- oder bereichsverknüpfend eingesetzt werden und auch eine unternehmensübergreifende Anwendung ist realisierbar, etwa wenn über eine Liefer- oder Wertschöpfungskette mehrere Betriebe gemeinsam tätig sein müssen.

Links

Wilhelm Petersmann, Economy Ausgabe Webartikel, 19.12.2017