Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

31. Juli 2016

Search form

Search form

POST CITY: Lebensräume für das 21. Jahrhundert

POST CITY: Lebensräume für das 21. JahrhundertBilderbox.com

Ars Electronica 2015 startet von 3. bis 7. September mit vier Schwerpunkten zur Zukunft von Lebensräumen.

Gemeinsam mit hunderten Künstlern und Wissenschaftlern aus aller Welt geht das diesjährige Festival der Frage nach, wie es um die Zukunftsfähigkeit unserer Städte bestellt ist. Vier Schwerpunkte stehen dabei im Mittelpunkt: Future Mobility – die Stadt als Verkehrsknoten, weiters Future Work – die Stadt als Arbeitsplatz und Marktplatz, dann Future Citizens – die Stadt als Gemeinschaft und schliesslich Future Resilience – die Stadt als Bollwerk.

Europaprämiere mit Mercedes-Benz F 015 Luxury in Motion
Zentrale Location ist heuer das (stillgelegte) Postverteilerzentrum am Areal des Linzer Hauptbahnhofs. Hier wird die überaus umfangreiche POST CITY-Ausstellung gezeigt, in deren Zentrum der erstmals in Europa präsentierte Mercedes-Benz F 015 Luxury in Motion steht (economy berichtete). Inmitten dieser sowie rund um diese Ausstellung werden sich eine ganze Reihe diskursiver Formate ebenfalls mit dem Festivalthema beschäftigen.

Prix Ars Electronica
Im Bereich der Innenstadt dreht sich so gut wie alles um den Prix Ars Electronica: Mit der CyberArts-Schau werden die weltbesten Medienkunstarbeiten des Jahres gezeigt, dazu das Animation Festival. Im Rahmen von Art & Science gastieren im Stammhaus der Linzer Kunstuniversität Studierende der Université Paris 8 mit ihren Arbeiten, am Linzer Hauptplatz öffnet das mobile Ö1-Atelier seine Türen.

Elements of Art and Science
Im Ars Electronica Center wartet die neue Ausstellung „Elements of Art and Science“. Das Stammhaus der Ars Electronica wartet zudem noch mit zwei weiteren Attraktionen auf: der gemeinsam mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) gestalteten Ausstellung „Raumschiff Erde“ und dem erst Anfang August eröffneten Deep Space 8K.

Links

red/mich, Economy Ausgabe 999999, 01.09.2015