Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

21. November 2018

Search form

Search form

Vielfältige Geräusche am Tag gegen den Lärm

Vielfältige Geräusche am Tag gegen den Lärm© OeAW

Das Institut für Schallforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften lädt am 25. April zum Aktionstag gegen Lärm ein.

Regenwaldgeräusche lebensecht im Hightech-Labor hören, einen kostenlosen Hörtest machen oder sehen, wie laut man wirklich schreien kann  – am „Internationalen Tag gegen Lärm“ öffnet das Institut für Schallforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) seine Türen und bietet ein abwechslungsreiches Programm mit Computeranimationen und zahlreichen Hörbeispielen.

Programm für Erwachsene und Kinder
Unter dem Motto „Lärm.Hör.Auf“ können Besucher die Ursachen von Lärm und seine Wirkungen verstehen und selber experimentieren. Eingeladen sind alle interessierten Personen. Bei freiem Eintritt können Erwachsene und Kinder an 25 interaktiven Stationen beispielsweise feststellen, ab wann Lärm dem Gehör schadet, aber auch Einblicke in die neuesten Innovationen und technologischen Entwicklungen der Schallforschung gewinnen.

Neues Lautsprecherlabor
Besonderes Highlight ist in diesem Jahr ein neues Lautsprecherlabor. In dem europaweit einzigartigen Raum können dank 91 individuell bespielbarer Lautsprecher beliebige akustische Szenarien wie etwa Regenwaldgeräusche simuliert werden. Aktionstag gegen den Lärm am Mittwoche, den 25. April im Institut für Schallforschung der ÖAW in der Wohllebengasse 12-14 in 1040 Wien.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 20.04.2018